Das Konzept der KiTa Hoppetosse

Pädagogisches Konzept  Die Kindertagesstätte Hoppetosse e.V. verfügt über eine ausführliche pädagogische Konzeption, die wir als Grundlage unserer Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgabe sehen. Diese schriftliche Ausarbeitung wurde zu einem gewissen Teil zusammen mit den Eltern erstellt, um sich über familiäre und institutionelle Gegebenheiten auszutauschen und dadurch eine gemeinsame pädagogische Linie zu finden. Es wurden Schwerpunkte erarbeitet, die wir in der täglichen pädagogischen Arbeit umsetzen möchten. Einige dieser Themen möchten wir hier kurz erläutern.
Unsere Konzeption beinhaltet die Auseinandersetzung mit vielfältigen pädagogischen Themen, die in regelmäßigen Abständen mit Team und
Eltern diskutiert und aktualisiert werden.
Die Konzeption verstehen wir als Grundlage unserer pädagogischen Arbeit
und Basis für eine Erziehungspartnerschaft mit den Eltern zum Wohle der Kinder.

Die aktuelle Konzeption beinhaltet u. a. folgende Themen:

1. Die Bedeutung der pädagogischen Arbeit…
… ist ausgerichtet auf eine kindorientierte und ganzheitliche Erziehung.
Im Vordergrund steht das Ermöglichen einer Kindheit mit folgenden Inhalten:
● Zeit zur persönlichen Entwicklung
● Ruhe, Vertrauen und Verständnis
● Mitsprache
● Respekt
● Geborgenheit
● Freude
● Gewaltfreiheit
● Emotionalität

2. Die Umsetzung der Bildungsbereiche…
… bedeutet nicht nur die sachliche Aneignung von Wissen und Kenntnissen. Vielmehr geht es darum, Kindern vielfältige Erfahrungen in Bereichen wie
● Bewegung
● Sprache
● Natur und Kultur
● Musik und Kreativität
● Spielen und Gestalten
zu ermöglichen, sie zu begleiten, zu unterstützen und heraus zu
fordern. Die Ganzheitlichkeit trägt im Wesentlichen zur Entwicklung
der Persönlichkeit, der Eigenständigkeit und Identität bei.

3. Die Eingewöhnung neuer Kinder…
… wird für das Kind - und seine Eltern - individuell und behutsam
gestaltet. In den ersten Tagen wird jeweils nur ein kurzer Besuch eingeplant,
immer gemeinsam mit der Bezugsperson. Wir nehmen Kontakt zum Kind auf
und beziehen es in kleinen Schritten in das Gruppenleben ein. Je nach Verhalten
des Kindes kann die Eingewöhnung zwei bis drei Wochen in Anspruch nehmen.
Die Planung der Eingewöhnungsphase erfolgt immer in Absprache mit den Eltern.


Die genannten pädagogischen Schwerpunkte beinhalten lediglich Auszüge unserer Konzeption, die sich neben der Pädagogik auch mit der Elternarbeit und den Rahmenbedingungen dieser Arbeit befasst.

Da eine Kindertagesstätte in ihrer Gesamtheit jedoch auch in vielen Bereichen von Veränderung geprägt ist, entwickelt sich auch unsere Konzeptionsarbeit in regelmäßigen Abständen weiter.




[nach oben]